Teilnahmebedingungen für die Kurse und Workshops

Anmeldung: Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und senden es online, per Post, als PDF oder per Fax an mich zurück. Nach erfolgter Anmeldung bekommen Sie eine Anmeldebestätigung von mir. Durch die Bestätigung kommt der Vertrag zustande.

Zahlung: Die Kursgebühr wird nach Rechnung fällig.

Buchung: Sollte ein Workshop/Kurs nicht zustande kommen erhalten Sie umgehend Nachricht. Über die bei mir eingegangenen Beträge hinaus, können keine weiteren Erstattungs- oder Haftungsansprüche gestellt werden. Ich behalte es mir vor, die Termine einzelner Kurse/Workshops in dringenden Fällen zu ändern.

Kündigung: Bei Kündigung des Vertragsverhältnisses bis 30 Tage vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 20 € fällig. Bei Abmeldung bis 14 Tage vor Kursbeginn wird die Hälfte der Kursgebühr fällig. Nach Rücksprache kann ein Ersatzteilnehmer gestellt werden. Bei Kündigung danach oder Nichterscheinen wird die volle Kursgebühr erhoben.

Verantwortlichkeit und Haftung: Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sein Handeln. Der Veranstalter haftet nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Im Übrigen sind Haftungsansprüche ausgeschlossen. Etwaige Krankheiten/Allergien müssen dem Veranstalter vorher mitgeteilt werden. Die Angebote ersetzen kein ärztliche Behandlung oder Therapie.

Datenschutz: Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. 

 

Hinweise zur Datenverarbeitung gem. Art. 13 und 14 DSGVO

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist: Nicole Krämer, Cecilienstr. 52, 53721 Siegburg, 02241 9573420, info@praxisfuerpraevention.de

Wenn Sie uns zu einem Kochkurs kommen, erheben und speichern wir Ihre  angegebenen Daten

Die Verarbeitung der allgemeinen Daten erfolgt mit dem Zweck:

Sie als unseren Kunden identifizieren zu können; mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können und zu korrespondieren;

Ihnen eine Rechnung zu stellen; der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

Die Verarbeitung der gesundheitsbezogenen Daten erfolgt mit dem Zweck:

Ihnen bei Kochkursen allergenfreie Lebensmittel und Rezepte zur Verfügung zu stellen; Haftungsansprüche wegen allergischen Reaktionen abzuwehren.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der allgemeinen Daten

Die Rechtsgrundlage bildet Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung ist für die Erfüllung des Vertrages mit Ihnen und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Ihren Teilnahmewunsch hin erfolgen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der gesundheitsbezogenen Daten

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung bildet Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO, § 22 Abs. 1 lit. b BDSG sowie Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

Speicherdauer Die für die Teilnahme von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert. Nach § 630 f Abs. 3 Bürgerliches Gesetzbuch beträgt die Aufbewahrungsfrist 10 Jahr, soweit nicht nach anderen Vorschriften andere Aufbewahrungsfristen bestehen. Nach Ablauf dieser Frist werden die Daten gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine längere Speicherung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

Datenweitergabe an Dritte & Information über gesetzliche oder vertragliche Bereitstellungspflichten

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte kann erfolgen:

- soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist; (Kochschule.de, Regiondo, Bookingkit, Paypal, Mangopay u.a.)

- falls wir anwaltliche und gerichtliche Hilfe in Anspruch nehmen müssen;

- bei einer Kindeswohlgefährdung (§ 4 Abs. 3 KKG);

Betroffenenrechte Sie haben das Recht: - Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Wir führen die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fort. (Art. 7 Abs. 3 DSGVO); Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, die verfügbaren Informationen über die Herkunft ihrer Daten, falls diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen. (Art. 15 DSGVO)

- unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. (Art. 16 DSGVO); die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. (Art. 17 DSGVO); die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und in dem Fall, dass wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie in dem Fall, dass Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber denen von Ihnen überwiegen. (Art. 18 DSGVO); Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen. (Art. 20 DSGVO); sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres Wohnortes oder unseres Praxissitzes wenden. (Art. 77 DSGVO)

Widerspruchsrecht Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an uns.